IMG_0853

Machen wir uns nichts vor, Kommunikation kann man lernen. Doch ganz oft, da haben wir keine Lust darauf. Oder lehnen es von vornherein ab. Ist irgendwie zu umständlich. Und eigentlich machen wir doch einfach bereits alles richtig – es liegt ja nur an der anderen Seite, die nicht zuhören möchte. – Das sind einige von Ausreden, die ich mir in meiner Praxis anhöre. Und was mir auffällt ist, dass viele Menschen einfach die Verantwortung für ihre Kommunikation, abgeben.

Dabei kann man Kommunikation vorbereiten und auch sinnvoll gestalten. En „alles richtig machen“ gibt es vielleicht nicht, dafür ist der Gesprächspartner oftmals nicht vollständig einschätzbar, trotzdem gibt es Muster, die durch Übung, Beobachtung und Wiederholung annähernd zum „alles richtig machen“ führen. Techniken und Schemata, nach denen ein Gespräch vorbereitet, durchgeführt und analysiert werden kann, sind erlernbar!!! Hierzu gehören verbale und nonverbale Kommunikationsmodelle, sowie Struktur und Abfolgemuster. Das glauben Sie mir nicht, na dann schauen Sie, wie es im Bereich des Marketings gemacht wird. Weshalb sind mache Verkäufer so erfolgreich? Und letztlich, weshalb haben Sie immer wieder mit den gleichen Leuten Zoff – vielleicht verwenden Sie da immer das gleiche Muster und brechen es nicht durch?

Daher möchte ich Ihnen heute 10 Empfählungen vorstellen, die Ihnen helfen sollen, ein Klärungsgespräch strukturiert anzugehen. Dies soll Ihnen eine erste Idee darüber geben, was in einem Klärungsgespräch wichtig sein kann. Damit ist der Anfang gemacht, besser und effektiver ans Ziel zu kommen.

  • Besprechend Sie Themen, bevor sie zu Konfliktthemen werden.
  • Machen Sie sich vor dem Gespräch bewußt, was Ihnen bei den zu klärenden Themen wichtig ist 
  • Nehmen Sie sich für ein ernstes Gespräch Zeit 
  • Vereinbaren Sie, wie lange jeder sprechen darf
  • Unterbrechen Sie einander nicht
  • Schreiben Sie Ihre Themen auf
  • Vermischen Sie Themen nicht
  • Schreiben Sie sich auch die Lösungsideen auf
  • Wenn Sie beim ersten mal nicht zur Einigung gelangen, verabreden Sie sich auf ein neues Treffen
  • Ein Gespräch/ Verhandlung mit einer dritten unabhängigen Person, vor allem für das erste Mal, hilft!

Animieren Sie Ihren Gesprächspartner auch, diese 10 Tipps zu befolgen. Vielleicht spielen Sie es mal durch. Wie fühlt sich das an, so strukturiert, mit Zeit- und Strukturvorgabe zu reden…

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Anwendung!

Wenn Sie Fragen dazu oder anderen Themen haben, scheuen Sie sich nicht, mich zu kontaktieren.

Es grüßet Sie

Katarzyna Beuth, Ihre Mediatorin!

Advertisements